Kurtuvėnai

Für Familien

Einen Bojaren Hof gab es in Kurtuvėnai schon im XIV. Jahrhundert. Im Jahre 1495 wurde der erste Inhaber von Kurtuvėnai Mykolas Jaugelavičius genannt. Es sind auch andere berühmten Landgutinhaber – Kęstgaila, Nagurskiai, Oginskiai, Tiškevičius und Zyberk Pliaterius bekannt. Im Jahre 1592 bestand das Landgut Kurtuvėnai von mehr als 20 Gebäuden aus Holz. 5 davon waren Wohnhäuser gewesen. Im XVIII. Jahrhundert hat hier ein Barockkomplex gestanden. Am Ende des XIX. Jahrhunderts wurde angefangen, die Backsteingebäude zu bauen. Das Landgut Kurtuvėnai wurde in der zweiten Hälfte des XVI. Jahrhunderts gemäß den Prinzipien von Volok – Reform umgestaltet. Es wurde ein Folwark gegründet. Im Jahre 1862 wurde angefangen, die Fischerei in Teichen zu entwickeln. Im unabhängigen Litauen (in der Zwischenkriegszeit), nach der Landreform, wurde das Landgut Kurtuvėnai als vorbildlicher Hof anerkannt.

Der Unterhaltungskomplex vom Landgut Kurtuvėnai bietet unglaublich viele Dienstleistungen an. Dazu gehört Folgendes: der Ferienlager zum Reiten für Kinder, die Reitschule, der Foto – Shooting mit Rossen, die Kindergeburtstage im Gestüt, die Wanderung von zwei Hufeisen, der 6 Tage Ausflug mit Rossen Kurtuvėnai – Palanga, die Fahrt mit uralter Kutsche in Kurtuvėnai, die Kutschenmiete, die Hippotherapie (Heil-/ Therapiereiten) für Kinder und Erwachsene, der Ausflug mit der Doppeltpferdekutsche, das Pferdehotel, unterschiedliche Ausflüge, verschiedene Edukationsprogramme, die Fahrradrouten und noch viele unterschiedliche Landhutunterhaltungen im Landgut Kurtuvėnai. Die Besucher können ausgezeichnetes lokales Essen und traditionelle Veranstaltungen genießen. In Kurtuvėnai kann man bis heutzutage erhaltenen Park, das Gestüt, die Teiche, das Kornhaus - wiederaufgebauten hölzernen Gebäudekomplex im Barockstil und die Scheune, die auch aufgebaut wurde, bewundern. Im Jahre 2019 wurde neues Besucherzentrum gegründet.

Bewertungen

Kommentieren